kulturgold e.V.

Traum

Unser Traum: eine nachhaltige Recykids Kita! 

Nach der Schließung unseres Vereinsraumes in der Bartelsstrasse 65 träumen wir von einer neuen Location: in der wir Kunst, Kultur und Pädagogik in einem Haus leben können. Darin wollen wir in eigenen Räumen einen Recykids Kindergarten schaffen und eine Kreativ-Lernwerkstatt aufbauen, in der aus unserm Abfall direkt neue Kunst per Upcycling und Recycling entsteht. Das Ziel ist, alle kreativen Angebote aus eigenem und gespendetem „Müll“ realisieren zu können – und unser Wunsch ist, irgendwann gar keinen echten Müll mehr zu produzieren. Künstler sollen hier mit den Kids zusammenkommen und abends selbst ausstellen dürfen, die Kleinen sich kreativ ausleben und dabei auch Soziales lernen, Eltern und andere jederzeit zum Mitmachen willkommen sein. Werte wie Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sollen hier genauso gelernt und gelebt werden wie Zusammenhalt, Offenheit und Ehrlichkeit. Eine Kita, eben, wie man sie sich wünscht für sein Kind, wenn man sozial und ökologisch engagiert ist – und große Themen sowie ein bisschen Weltverbessern nicht erst nach Beruf und Abendbrot angehen will. Das funktioniert für kleine Leute spielerisch sowieso viel besser.

Am liebsten hätten wir auch noch etwas Freifläche zur Anlegung eines Gartens für Urban Gardeding, Obst-, Gemüse- und Kräuterbeete. In weiteren Räumen möchten wir mit Kulturgold e.V. wieder ein regelmäßiges Kulturprogramm für alle möglich machen: Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und vieles mehr. Gleichzeitig möchten wir auch wieder Raum, Coachings, Trainings sowie Lern- und Erlebnisgruppen für Kreative und Künstler egal welcher Herkunft bieten, die sich solche Angebote sonst nicht leisten können oder schwer an ihnen partizipieren könnten. Hier soll wieder kulturelles Erleben und eigenes kreatives Gestalten für jeden möglich sein – sowie ein selbstverständlicher Umgang mit Kunst, Künstlern und Kunstvollem von Klein auf.

Pädagogisch wollen wir mit den Schwerpunkten der Nachhaltigen Bildung, Partizipation, Umweltpädagogik, Bewegungserziehung und natürlich nach den Hamburger Bildungsempfehlungen arbeiten. Als erfahrene Erzieherin und sozialpädagogische Assistentin bringen wir dafür alle Voraussetzungen und jahrelange Berufspraxis mit. Zusätzlich unterstützt uns schon jetzt ein Team aus erfahrenen Erziehern ehrenamtlich bei Recykids, die ihre Tätigkeit für und mit uns nur zu gerne ausdehnen würden.

Das ist unser Traum! Seit der Schließung unserer Räume ist er nicht mehr zum Greifen nah, aber wir bleiben dran! Aufgeben, gibt es nicht – dafür glauben wir viel zu sehr daran! Und haben zu viel Power. Möchtest und kannst Du uns helfen? Hast Du eine passende Location oder kennst eine? Oder einfach gute Ideen? Wir freuen uns über alles!